meindaruma

HERSTELLUNG

Zuerst wird die kugelige Figur des Daruma aus Pappmaché geformt und an ihrer Unterseite mit Lehm beschwert. Danach erhält der Daruma seine Farbe. Zum Trocknen wird der Daruma anschließend in die Sonne gelegt. Später wird das Gesicht des Daruma aufgemalt. Zuletzt wird ihm ein Kanji (jap. Schriftzeichen) für Glück oder Erfolg aufgemalt.

In the beginning, the round body of the Daruma is made from paper-maché with a heavier clay-foundation at the bottom. The Daruma is then painted and afterwards left out in the sun to dry. After the first layer of paint has dried, the face is painted on. Last but not least, a Kanji (jap. Character) for luck or success is painted on.

0